Life-Style-Empfehlungen

„Schönheit kommt von einem gut gelebten Leben!“

Lebensgewohnheiten, Erfahrungen und Prägungen beeinflussen unseren Alltag und haben durchaus nicht immer positiven Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden! Auf dem Weg, Ihren Alltag gesundheitsorientiert zu meistern und Ihre individuelle Lebensqualität zu verbessern, begleiten wir Sie mit hilfreichen Tipps und immer in Einklang mit Ihren betreuenden Ärzten. Viele Faktoren sind für ein Wohlbefinden und Better-Aging wesentlich!

 

Verzicht auf Nikotin und übermäßigen Alkoholgenuss!
Die aufgenommenen Schadstoffe durch das Rauchen erzeugen definitiv viele schwerste Erkrankungen und verkürzen jedenfalls die Lebensdauer! Die negativen Auswirkungen von Nikotin auf Lunge, Herz, Gefäße, Haut und unser gesamtes biochemisches System sind langhin bekannt.

Ernährung: Eine gesunde Ernährung bildet immer die Basis für die Funktionstüchtigkeit des Organismus und das Wohlbefinden. Hochwertige und für den Organismus wertvolle Lebensmittel in optimaler Zusammensetzung und Qualität von Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen sowie die Zufuhr von ausreichend Flüssigkeit sind für unsere Gesundheit wesentlich. Die Analyse des individuellen Nährstoffbedarfs ist vorteilhaft für eine an ihren Alltag angepasste optimale Versorgung mit essentiellen Nährstoffen.

Bewegung: Körperliche Aktivität in Abhängigkeit der körperlichen Befindlichkeiten stärkt das Immunsystem, baut Stress ab, ist wichtig für die Muskulatur und fördert das körperliche Wohlbefinden sowie die Gesundheit generell. Regelmäßiges Training ist unabdinglich in einem „Better-Aging“! Dieses Training sollte jedenfalls 3-4 mal pro Woche ausgeführt werden.

Ausreichend Schlaf: Die Regenerationsphase während der Nacht ist wichtig für das Wohlbefinden, die Zellerneuerung, die Entspannungsfindung, die Vitalität im Alltag und Ihre persönliche Gesundheit.

Stressfreier Alltag: Eingebunden in die täglichen Verantwortlichkeiten ist ein negativer Stress oft spürbar. Dieser erzeugt freie Radikale, die verschiedene Erkrankungen auslösen können. Ein befriedigendes Stressmanagement ist daher für das Wohlbefinden wesentlich und reduziert oxidativen Stress, der im biochemischen System zu vermeiden ist.
Seelische Ausgeglichenheit: Emotionales Wohlbefinden steht immer in Einklang mit der Gesundheit. Sorgen und Ängste verhindern oft die Entspannungsfindung und führen letztlich zu Schlafproblemen, körperlichen Beschwerden. Das Motto: „Be happy!“ ist also im „Better-aging“ immer zu inkludieren.

Entspannungsfindung: Der Rhythmus zwischen An- und Entspannung sollte immer ausgewogen bleiben! Auch bei besonderen Alltagsbelastungen sollte es immer Entspannungshasen geben, die neue Kraft tanken lassen. Viele Entspannungsmöglichkeiten gibt es, um den Einklang von Körper, Geist und Seele bewusst spürbar zu machen und zu Gelassenheit und innerer Ruhe zu finden. Der Einklang von Körper, Geist und Seele und das Vermeiden von externen Noxen sind ausschlaggebend für ein „Rund-um-Wohlbefinden“! Wir beraten Sie gerne!